Die DIGITALE WELTHERRSCHAFT…

streben die Kunden von XOLUTO typischerweise nicht an.  Dafür steht die konsequente Weiterentwicklung ihrer Geschäftsprozesse zur bestmöglichen, effektiven Bedienung ihrer Kunden und Märkte, im Fokus dieser Unternehmen. Und diese Ziele durch gezielten Einsatz digitaler Technologien zu erreichen, genau dabei unterstützt sie das Team von XOLUTO.

„Mit der Kombination aus betriebswirtschaftlicher, technologischer und methodischer Kompetenz bieten wir ein umfassendes Leistungsportfolio. Von der Gestaltung der Digitalisierungsstrategie, dem Business Design, sowie der Entwicklung maßgeschneiderter Software-Lösungen für ganz spezifische Anforderungen, … arbeiteten wir mit unseren Kunden partnerschaftlich von der Idee bis zur fertigen Lösung an der  digitalen Transformation.

Digitalisierung kostet Geld und Unternehmen stehen im Spannungsfeld von technischer Machbarkeit und betriebswirtschaftlichem Nutzen. Es ist essentiell die richtigen Veränderungsmaßnahmen zu identifizieren und umzusetzen. „Besser pragmatische Veränderungsmaßnahmen setzen, ausgerichtet am konkreten Nutzen unter Realisierung von Quick-Wins“, ist die Devise von XOLUTO.

Schritt 1 –  Bewährtes besser machen

Robotics
Sehr oft werden betriebliche Abläufe in gewohnter – und eben auch bewährter – Manier bearbeitet.  Zur Identifikation erster Ansätze für eine Digitalisierungsstrategie gibt XOLUTO den Tipp den Begriff „Digitalisierung“ durch „Automatisierung“ zu ersetzen.  Standard- und Routineabläufe durch deren Automatisierung wertvolle Arbeitszeit auf wertschöpfende Tätigkeiten verlagert werden kann, finden sich in jedem Unternehmen.

Auch der Bot für den automatisierten Kundenservice, oder Verkaufsberater, welche rund um die Uhr im Einsatz sind“, sind populäre Szenarien.

Nicht jede smarte Lösung schafft im Unternehmenseinsatz aber echten Nutzen, Mehrwert und ein positives Erlebnis beim Anwender. Definierte Abläufe und vor allem Daten bleiben das Fundament und das Rückgrat von Digitalisierung. Ein Service-Bot, basierend auf qualitativ schlechten Daten ist gelinde gesagt nutzlos und sogar kontraproduktiv, da er verärgerte Nutzer hinterlässt.

XOLUTO empfiehlt in diesem – nicht seltenen Fall – zuerst Maßnahmen zur Definition von Prozessen und Aufbau einer integrierten Datenbasis zu setzen. Der Nutzen ist gleich ein mehrfacher. Kurzfristig sorgen klare Abläufe und bessere Datenqualität für mehr Effizienz, gleichzeitig wird ein größerer Gestaltungsspielraum für die Zukunft geschaffen.

Schritt 2 – Zukunft gestalten, Handlungsspielraum nutzen

Robotic Consulting
Sind die Voraussetzungen geschaffen, ist die Toolbox zur Realisierung innovativer Lösungen prall gefüllt. Ist die Automatisierung von Prozessen im großen Maßstab das Ziel, verweist XOLUTO auf RPA (ROBOTICS PROCESS AUTOMATION).  Der große Vorteil von RPA besteht darin, dass Software-Roboter über die  Benutzeroberfläche mit den Anwendungen interagieren. Im besten Fall sind Prozessautomatisierungen  ohne aufwändige Eingriffe an der zugrundeliegenden Infrastruktur, wie Datenstrukturen, Datenbanken, EAI-Tools, Schnittstellen, … realisierbar.

Erfahrungen aus der Praxis von RPA-Projekten sind:

  1. Erarbeitung einer realistischen Abschätzung von Automatisierungspotentialen
  2. Bestehende Abläufe hinterfragen und gegebenenfalls optimieren
  3. Mitarbeiter zu „Potential-Scouts“ machen

In die Unternehmens-IT integrierte lernende Lösungen mit „Machine Learning und AI, im Zusammenspiel mit RPA oder als Sales-Assistant eröffnen Unternehmen weitere Möglichkeiten zur Optimierung und Interaktion mit Kunden.  „Und genau darum geht es uns letztlich, mit unserer Erfahrung und Know-How den Unternehmen Handlungsspielraum zu schaffen, damit diese flexibel und zukunftsorientiert ihr Geschäft gestalten können“

Das Team von XOLUTO unterstützt Sie gerne dabei!

XOLUTO - Karl Perndl